Projektablauf Übersetzungsauftrag

Ein Übersetzer ist keine Black Box, in die man einen Text vom Umfang eines Romans hineingibt und innerhalb weniger Stunden hat man ein Ergebnis in der Hand, mit dem man dann mehr oder weniger zufrieden ist. Dahinter steckt doch mehr, als man sich zunächst vorstellt. Wie man es von Anfang an richtig macht, erfahren Sie in einer Broschüre mit dem Titel “Übersetzung – rkeine Glückssache”.

Sie haben also einen Übersetzungsauftrag zu vergeben und möchten wissen, wie er von mir bearbeitet wird?

Die Abwicklung Ihres Auftrags gliedert sich nach folgendem Schema:

  • Persönliches Gespräch mit Abfrage Ihrer Erwartungen und Vereinbarung der gewünschten Qualitätsstufe, Format, Lieferart und -termin
  • Erstellung eines Angebots basierend auf einer statistischen Analyse Ihres Texts (Satzwiederholungen führen zu niedrigerem Preis), seiner Schwierigkeit, Ihrer Qualitätsanforderungen und Lieferfrist
  • Textanalyse mit Recherche zum Thema und zur Fachterminologie
  • Erstellung eines zweisprachigen Glossars/Terminologiedatenbank (bei Bedarf Ihrerseits und nach vorheriger Absprache mit Ihnen)
  • Übersetzung
  • Korrekturlesen nach dem Vier-Augen-Prinzip durch einen zweiten Übersetzer
  • abschließende Qualitätskontrolle
  • Lieferung mit Rechnungsstellung
  • Abnahme durch den Kunden innerhalb von 14 Tagen
  • Zahlung der Rechnung durch den Kunden

Bitte nehmen Sie folgende Checkliste zur Kenntnis, damit Ihr Projekt problemlos von mir ausgeführt werden kann.